Fortbildungen des Vereins Aktiv Xund
 

 

2016

  • Vortragsabend:  KUK – „Cui bono?“

                Zeit u. Ort:           Donnerstag, 14. April 2016 um 19:00

          Rot Kreuz Haus (Fortbildungssaal, freier Eintritt)

          Krankenhausstr. 4

          4150 Rohrbach-Berg

                Referentin:          Prim.a Univ.-Prof.in Dr.in Petra Apfalter

         Vizerektorin für Medizin, Dekanin der Medizinischen Fakultät

     

     

2013

  • Fachvortrag zum Thema: "Blutverdünnung! Was muss ich wissen, was gibt es Neues?"

    Herr Mag. Dr. Markus Lucerna ist Head Medical Affairs der Fa. Daiichi Sankyo Austria GmbH und wird zum Thema Antikoagulation vortragen und für Fragen zur Verfügung stehen.

    Die Schwerpunkte der Fortbildung sind: 

    · Gegenüberstellung der Thrombozytenaggregationshemmer bei Akutem Koronarsyndrom

    · Neue orale Antikoagulantien bei Vorhofflimmern

    · Patienten mit Koronarsyndrom und Vorhofflimmern: Wie können die neuen Substanzen eingeordnet werden – Datenlage

    · Perioperatives Management bei NOAKs u/o neuen Agregationshemmern?

    · Wie kann ich messen, was ist sinnvoll?

    Speisesaal (Wintergarten) im LKH-Rohrbach, Donnerstag 24. Okt. um 14:00 Uhr.

     

  • Vortrag zum Thema "Demenz":

    Nach der Sommerpause hier die Einladung zur Fortbildung mit dem Thema Demenz.

    Dr. Hainzl und Dr. Huber werden als Neurologen das Thema aufbereiten und für Fragen zur Verfügung stehen.

    RK-Haus Rohrbach, Donnerstag 3. Okt. um 19:00 Uhr.

     

  • Podiumsdiskussion:
    „Gesundheitsversorgung im Bezirk 2020, quo vadis?“

    Ärztemangel - Pflegenotstand - Spitals- und Gesundheitsreform - Wirtschaftskrisen -
    zunehmend höheres Lebensalter - stete Weiterentwicklung der Medizin;
    am 7. Juni 2013, 18:30 Uhr, in der WKO-Rohrbach, Haslacher Straße 4, 4150 Rohrbach;



     

  • Vortrag zum Thema  "Mb. Bechterew"  und Kreuzschmerzen!
    Diagnose: BANDSCHEIBENVORFALL! Was tun?
    Behandlungsmanagement akuter Bandscheibenvorfall vs. chron. Rückenschmerz.
    Speisesaal (Wintergarten) im LKH-Rohrbach am 23. April 2013, um 16:00 Uhr

    Referenten: OA Dr. Christian Mittermaier und Physiotherapeut Christian Körner MSc


     

  • Vortrag: "Atherosklerose / Arterienverkalkung"!
    Am 21.04.20013 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:00 Uhr
    Referent sind die Fachärzte: Prim. Dr. Martin Oertl und Prim. Dr. Anton Ebner
    Die Arterienverkalkung, und die von ihr hervorgerufenen Krankheiten, sind nach wie vor Todesursache Nummer 1 in Österreich! Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, Rauchen, erhöhte Blutfettwerte sind die klassischen Risikofaktoren für verkalkte Schlagadern. Herzinfarkt, Schlaganfall, Raucherbein und Nierenschwäche wiederum sind dann die gefürchteten Endorganschäden.
    Der Vortrag mit interessanten Fall- und Bildbeispielen sowie Diskussionsmöglichkeit zeigt auf, wie einerseits die Entstehung dieser Erkrankung verhindert werden kann, andererseits welche effektiven Therapiemöglichkeiten heutzutage angeboten werden.
    Den beiden Referenten ist es vor sechs Jahren gelungen als erstes Krankenhaus der gespagOÖ einen Herz-CT in Rohrbach in Betrieb zu nehmen. Hunderte Patienten unseres Bezirkes haben seither durch diese moderne Untersuchungsmethode vor Ort profitiert.
    Zusätzlich stellt ein modernes Krankenhaus-Netzwerk sicher, dass die Patienten die besten Behandlungsmethoden rasch angeboten bekommen. Auch darüber wird an diesem Abend informiert.
    „Nur Menschen, die informiert sind und wissen worum es geht, können auch selbstverantwortlich handeln.“ Dies gilt mehr denn je auch für die eigene Gesundheit.
    Der Verein „AktivXund“ hat sich die Hebung des Gesundheitsstandards der Bevölkerung zum Ziel gesetzt und lädt alle interessierten Rohrbacherinnen und Rohrbacher, ob jung ob alt zu diesem Referatsabend herzlich ein. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden willkommen.
    Prim. Dr. Martin Oertl ist Leiter des Röntgeninstitutes und Spezialist für Diagnose und (Katheter-) Therapie der Arterienverkalkung.
    Prim. Dr. Anton Ebner ist Leiter der Abteilung für Innere Medizin und als Herzspezialist Ansprechpartner für Therapie und Vorbeugung.
    Eindrucksvolle 3D-Darstellungen der verschiedenen Gefäßabschnitte mittels moderner Computer Tomographie Untersuchung am LKHRO.

     

 

2012

  • Strafrechtliche Aspekte der Sterbehilfe!
    Speisesaal (Wintergarten) im LKH-Rohrbach am 11. Dez. 2012 um 15:00 Uhr
    Referent: Frau Dr. Löcker, sie absolviert derzeit den Lehrgang Medizinrecht an der
    Johannes Keppler Universität in Linz.

 

2011

  • Wie gesund ist unser Wasser!
    Speisesaal LKH-Rohrbach am 29. Nov. 2011 um 16:00 Uhr
    Referent: Dr. Georg Palmisano, Facharzt für Mikrobiologie und Hygiene
    Im Rahmen des Vortrages werden sämtliche relevanten Themenfelder zum Wasser abgehandelt. Kaum ein Element ist uns so selbstverständlich geworden wie unser Süß-, Salz-, Regen-, Trink-, Heil-, Quell-, Schmutz-, Nutz-, Grander-, Belebtes-, Schweres-, Leitungs-, Brunnen-, Kühl-, Ab-, Brack-, Mineral-, Hoch- und Badewasser.
    Im Rahmen der Veranstaltung werden alle Themen ausführlich besprochen und Fragen beantwortet.


  • Vortrag zum Thema Gerinnung und deren komplexe Fragestellungen.
    Am 29.September 2011 hielt Univ. Prof. Dr. Ch. Pechlaner von der Universität Innsbruck einen Vortrag zum Thema Gerinnung und deren komplexe Fragestellungen. Quer durch alle Fachgebiete haben sich Ärztinnen und Ärzte des Krankenhauses die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diesen Experten zu hören und mit ihm Fragen zu diskutieren. In kurzweiliger und humorvoller Art präsentierte Prof. Pechlaner  einen aktuellen Abriss des Wissensstandes , Möglichkeiten der Messung der Blutgerinnung und verschiedene auch neuere  therapeutische Ansätze.


  • Fortbildung mit dem aktuellen Thema Vitamin-D!
    Am 16.6.2011, 14:00 im Wintergarten,  KHRO. Die Referentin, Fr. Mag. Frimmel von der Firma Abbott, wird zusätzlich zum Vitamin-D noch den neuen Nieren Labor Parameter NGAL vorstellen


  • Fortbildung mit dem Thema "ROTEM"  
    Am Montag den 23.5. um 15:00  fand eine Fortbildung zum Thema ROTEM  im KHRO statt.   Die Fa. Matel stellte  den Referenten und  wichtige Fragen konnten in der Diskussion beantwortet werden. Somit bestand die Möglichkeit dieses Diagnostikum genauer kennen zu lernen und dessen Stellenwert einzuschätzen.


 

2010

  • Schlafbedingte Atemstörungen!
    Am 17.11.2010 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:30 Uhr
    Referent: Dr. Wimberger


  • Rheumatische Erkrankungen!
    Am 30.09.2010 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:30 Uhr
    Referent: Dr. Eichbauer-Sturm - Dr. Andreas Dolecek


  • Präanallyttiik und Pattiienttensiicherheiit!
    Am 28.09.2010 im LKH-Rohrbach (Speisesaal / Wintergarten), um 17:00 Uhr
    Referenten: Dietmar Baumgartner - Greiner Bio-One Austria
                      Ullrike Reisinger BMA - Med.. Chem.. Labor


  • Arzneimittel-alternative Mittel-Nahrungsergänzungsmittel!
    Am 06.05.2010 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:30 Uhr
    Referent: Hr. Mag. Pröll


  • Heilkräuter-Kräutergarten!
    Am 22.03.2010 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:30 Uhr
    Referent: Hr. Mag. P. Pilz


  • Klinische Wertigkeit der Tumormarker!
    Am 18.03.2010 im LKH-Rohrbach (Speisesaal / Wintergarten), um 13:30 Uhr
    Referent: Hr. Dr. Eberhard Gladrow


2009

  • Burn out! Welche Gegenstrategien gibt es?
    Am 25.11.2009 im LKH-Rohrbach (Speisesaal / Wintergarten), um 19:00 Uhr
    Referenten: Dr. Edwin Stöbich, MMg. Gernot Schauer und DGKP Hermann Linkeseder


  • Informationsabend zum Thema: "Vermeidung von Freizeit- und Sportunfällen"
    Am 18.11.2009 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:00 Uhr
    Referent: Dr. Christian Mathä


  • Informationsabend zum Thema: "Das Kreuz mit dem Kreuz"
    Dr. Christoph Michlmayr informierte am 22.10.2009 in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes, um 19:00 Uhr
    über das Thema: "Das Kreuz mit dem Kreuz".




 

2008

  • Metabolisches Syndrom das tödliche Quartett

          Am 16. Okt. 2008 fand zum Thema "Das Metabolische Syndrom" eine vielbeachtete
    Fortbildung im KH-Rohrbach statt. Neben den exzellenten Vorträgen bestand auch
    ausreichend Gelegenheit Fragen zu stellen. Im Anschluss an die Wissenschaft
    wurden die Teilnehmer vom krankenhauseigenen Catering bestens verköstigt.

 


 

  • Risikomanagement und Patientensicherheit in der Medizin
    "Fehler finden ihren Weg ...   ... und wir die Fehler!"
    Am Donnerstag, den 13. März 08 um 19.00 Uhr fand in AVIVA Single Ressort in St. Stefan am Walde diese sehr interessante Fortbildung statt.
     
     

 

 

 


 

2007

  • Lehrreiche und interessante Schmerz-Fortbildung! 

    Am 21.11.07 fand in den Räumlichkeiten der Kranken und Pflegeschule Rohrbach die Fortbildung zum Thema Schmerz u. Physikotherapie statt.

    Im ersten Teil bot Hr. Primar Priv. Doz. Dr. Lampl von der Neurologie der BHB in Linz einen ausführlichen Überblick in Differentialdiagnostik und Therapie des chronischen neuropathischen Schmerzes.

    Der zweite Teil wurde von Fr. Dr. Elisabetta u. Hr. Dr. Christoph Michlmayr zum Thema Physiotherapie -Schwerpunkt Elektrotherapie- gestaltet. Das Ziel, den behandelnden TherapeutInnen und den zuweisenden ÄrztInnen ein Update in dieser sehr komplexen Materie zu vermitteln wurde voll und ganz erreicht.

    Wir danken den ReferentInnen und der Firma BMS GmbH für diesen lehreichen Fortbildungsnachmittag.


 

  • Gut besuchte CRT-Fortbildung!

 

 


 

 

 

 

 

 

OA Dr. Zeindlhofer

 

 

 

 

 

 

OA Dr. Panzenböck
 

 

 

 

 

 

 

Dr. Pallua

 

 

 

 

Am 13.11.07 fand in den Räumlichkeiten der Villa Sinnenreich in Rohrbach die gut besuchte Fortbildung zum Thema CRT u. Herzinsuffizienz statt.

Die drei Referenten stellten in Ihren Ausführungen diese am Krankenhaus Rohrbach angebotene Therapieoption in prägnanter Form vor. Ein bunt gemischtes Auditorium, allesamt beruflich mit diesem Thema beschäftigt, folgte den Vorträgen sichtlich interessiert.

Den Referenten und der Firma Medtronic danke ich für diesen lehreichen und spannenden Abend, der noch bei einem gemeinsamen Essen gemütlichen ausklang.